Allgemein Archive | ankerEvents.com
Veranstaltungen maßgeschneidert
Event, Management, Service, Veranstaltung, Incentive, Abenteuer, Erlebnis, Motivation, Outdoor, Oberlausitz, Löbau, Zittau, Bautzen
1
archive,category,category-allgemein,category-1,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

TAKATAK- Das Netzwerkevent der Kreativen Lausitz

Ohne jeden Zweifel ist die Lausitz ein besonderer Ort mit magischem Potential, den es zu erhalten gilt. Gierig nach Machern, die sich aktiv beteiligen wollen, lädt die Kreative Lausitz zur neu aufgelegten Veranstaltungsreihe „takatak“ (dt.: sowieso) ein. Einmal im Monat trifft sich die Kreativwirtschaft der Region an außergewöhnlichen Orten tauscht sich aus und schmiedet Pläne.

 

Das Ziel? Lausitzweite Vernetzung und Sichtbarkeit!

 

Hier dreht sich alles um das Land der Sorben, der Region, die sich von Brandenburg über Sachsen bis nach Polen erstreckt. Einem Lebensraum, der seit tausenden von Jahren durch interessante Menschen geprägt und gestaltet wird und nicht nur Heimat ist, sondern Ort und vor allem auch Anlass für Kreativität.

Ein Raum als Spielwiese für Könner, Schöpfer, Ideengeber, Pioniere, Tatenlustige, Visionäre, Macher. Und für die, die es noch werden wollen – sowieso.

Wir möchten diese Kreativen zusammenbringen, um gemeinsam in lockerer Atmosphäre zu entdecken, zu erleben, zu lauschen, zusammenzuwachsen und um zu entwickeln.

MEHR

Hallo 2020!

Den Goldflimmer aus den Gedanken schütteln,
vom plüschigen Samt die Seele befreien – jetzt die Ahnung des Schnees einatmen,
der Eiskristallglitzern in die Augen weht, in seiner unverbrauchten Kühle
das Herz weit werden lassen, die Lungen mit Neuem füllen. (© Annette Gonserowski)

 

ankerEvents wünscht Ihnen ein tolles neues Jahr und selbstverständlich alles Gute!!!

MEHR

Industrie.Kultur.Rallye Markneukirchen

 

Markneukirchen ist seit mehr als 350 Jahren wirtschaftlich, kulturell, sozial und mental durch den Musikinstrumentenbau geprägt. Hier wurden und werden sämtliche Orchesterinstrumente, Zupfinstrumente wie Gitarren, Mandolinen, Zithern sowie Saiten, Streichbogen, Etuis und Zubehör gebaut. In ihrer Blütezeit wandelte sich die Musikstadt von einem Ort der Handwerker zu einem Fabrikort mit besonderer Prägung. Nach und nach entstanden etliche kleine und mittlere Fabrikunternehmen. Der Umfang der Produktion dieser vielen- eher als Manufakturbetriebe- zu bezeichnenden Fabrikationsstätten der Stadt hatte industrielles Niveau. So erbrachte Markneukirchen zeitweilig 90% des Welthandelsvolumens der Musiksaiten. Der Musikinstrumentenbau hat nicht nur seine Spuren im Stadtbild, sondern auch in den Herzen der Menschen hinterlassen. Markneukirchen bezeichnet sich nach wie vor als Zentrum und Hauptsitz des deutschen Orchesterinstrumentenbaus. Deshalb wurde der Ort 2014 in das bundesweite Verzeichnis für das immaterielle Kulturerbe der Menschheit aufgenommen.

 

Mit der „Industrie.Kultur.Rallye Markneukirchen“ begeben Sie sich auf eine Spurensuche zum Musikinstrumentenbau von gestern, heute und morgen. Im Fokus: die Blütezeit der Stadt. Mit Ihrem Team von 4 bis 6 Personen ziehen Sie, ausgestattet mit einem GPS-Gerät und einem Roadbook, durch Markneukirchen, um gemeinsam die Rätsel zu lösen und Punkte zu sammeln. Das Ziel? So viele Punkte wie möglich in der vorgegebenen Zeit für die eigene Gruppe sammeln und damit vielleicht sogar am Schluss zum Gewinnerteam der Rallye werden! Sie haben Lust die Stadt zu entdecken? Auf die Plätze, fertig, los!

 

Die „Industrie.Kultur.Rallye Markneukirchen“ ist ein Modellprojekt des Kulturraums Vogtland-Zwickau zum „Jahr der Industriekultur 2020“. Umgesetzt wird das Projekt in Kooperation mit dem Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen.

MEHR

Industrie.Kultur.Rallye Crimmitschau

„Crimmitschau war über Jahrhunderte eine erfolgreiche und traditionsbewusste  Textilstadt. Tuchfabriken und Spinnereien, Arbeiterviertel und Fabrikantenvillen prägten das Stadtbild. Weltweite Handelsverbindungen ermöglichten den Unternehmen den Import von Rohstoffen und den Export fertiger Waren. Auch die Arbeiterbewegung hatte hier eines ihrer Zentren. In den Jahren 1903/ 1904 fand in Crimmitschau einer der bedeutendsten Arbeiterkämpfe des deutschen Kaiserreiches statt. Während der Zeit der DDR wurde die Produktpalette der lokalen Textilindustrie deutlich verbreitert. Seit 1990 befindet sich die Stadt im Umbruch. Immer noch werden textile Spitzenprodukte hergestellt. Aber auch viele neue Industrien haben sich angesiedelt und die Stadt unternimmt große Anstrengungen, ihr historisches Erbe zu erhalten.“ [1]

 

Mit der „Industrie.Kultur.Rallye Crimmitschau“ begeben Sie sich auf eine Spurensuche zur Industriekultur von gestern, heute und morgen. Mit Ihrem Team von 4 bis 6 Personen ziehen Sie, ausgestattet mit einem GPS-Gerät und einem Roadbook, durch Crimmitschau um gemeinsam die Rätsel zu lösen und Punkte zu sammeln. Das Ziel? So viele Punkte wie möglich in der vorgegebenen Zeit für die eigene Gruppe sammeln und damit vielleicht sogar am Schluss zum Gewinnerteam der Rallye werden! Sie haben Lust die Industriekultur der Stadt zu entdecken? Auf die Plätze, fertig, los!

 

Die „Industrie.Kultur.Rallye Crimmitschau“ ist ein Modellprojekt des Kulturraums Vogtland-Zwickau zum „Jahr der Industriekultur 2020“. Umgesetzt wird das Projekt in Kooperation mit der Tuchfabrik Gebr. Pfau in Crimmitschau.

 

[1] [https://web.saechsisches-industriemuseum.com/crimmitschau/das-museum/textilstadt-crimmitschau.html]

MEHR

WerkSchau Löbau

 

Design, Mode, Kunsthandwerk, Bücher, Kunst und.…

… jede Menge Mitmachaktionen. In Sachsen und der Region entstehen zahlreiche hochwertige, innovative und nachhaltige Produkte. Die modernen Designs, das feine Handwerk und die außergewöhnlichen Ideen abseits der Massenware bekommen am 27. und 28. April eine Plattform.

 

KREATIVES SACHSEN veranstaltet im Rahmen der Regionalmesse Konvent’a in Löbau eine WerkSchau der sächsischen Kultur- und Kreativwirtschaft. Die Konvent’a ist die größte und wichtigste Regionalmesse im Dreiländereck Deutschland, Tschechien und Polen. Mehr als 50 AusstellerInnen präsentieren an zwei Tagen in der Blumenhalle des Messe — und Veranstaltungsparks Löbau eine Vielfalt der kreativen Produkte und Angebote aus Sachsen und der Region.[1]

 

[1] [https://www.kreatives-sachsen.de/werkschau/]

Industriekultur entdecken in Löbau!

Die Kleinstadt Löbau steht mit Ihrer Stadtgeschichte beispielhaft für die industrielle Blütezeit dieser Region. So gab es 1906 in der Amtshauptmannschaft Löbau 511 fabrikähnliche Betriebe mit 377 Dampfmaschinen und 21347 Arbeitern. In Löbau selbst waren es über 30 Fabriken.  

Löbau hat zudem eine unglaublich facettenreichen Stadtgeschichte! Wussten Sie zum Beispiel schon, dass das Hermannbad (erbaut 1906 mit Warmwasserzuführung), damals als modernstes Freibad Sachsens galt? Nein? Na dann, auf nach Löbau!

MEHR